Lebensraum

Wurmsbach. Ein einzigartiger Ort am Oberen Zürichsee.

Die Natur liegt uns am Herzen.

Unser Kloster, das älter als die Schweizerische Eidgenossenschaft ist, liegt wunderschön, direkt im Naturschutzgebiet, am Rande von Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Gäste, Mädchen und Schwestern geniessen den privaten Seeweg mit seinen lauschigen Plätzen, Stegen, Bänken ... 

Unser Landwirtschaftsbetrieb:

Der grosse IP-Betrieb mit rund 70 Kühen und Kleintieren wird vom tüchtigen Pächter-Ehepaar Judith und Thomas Gügler geführt. Schon viele Kinder konnten bei Veranstaltungen des Ferienpasses den vielfältigen Landwirtschaftsbetrieb mit seinen Tieren kennenlernen.

Interessierte können jederzeit auch Cheminéeholz, Telefon 055 212 37 44, Mail.


Unser Naturwaldreservat "Weid" (Infotafel, 3,4 MB)

2010, im Jahr der Biodiversität, haben wir 33 Hektaren unseres Klosterwaldes der natürlichen Waldentwicklung übergeben. Das Naturwaldreservat heisst "Weid" und liegt zwischen Oberbollingen und Schmerikon. Die Merkmale sind u.a. ein hohes Biodiversitätspotential und dass es trotz kleiner Grösse repräsentativ für das ganze Mittelland ist. Hier (pdf) schreibt Äbtissin Monika Thumm über das Projekt.

Bereits wurde ein vollständiges Inventar aller Bäume gemacht: fast 150 Eichen, die seltene Schwarzerle und 429 Biotopbäume. Der Regionalförster, Rolf Ehrbar, betreut mit immensem Engagement das Reservat. Es laufen verschiedene Monitorings. 

Wir freuen uns, dass wir zudem ein Waldschulzimmer eröffnen konnten, welches Schulklassen und weiteren interessierten Gruppen zur Verfügung steht.

Hier (pdf) finden interessierte Lehrpersonen das Benutzungsreglement des Waldschulzimmers.

Hier der Direktlink zur Homepage des Kantons bzw. zu den Informationen zu unserem Naturwaldreservat Weid. Mit den Fotoimpressionen (Fotogalerie) des Waldtages unserer Schülerinnen zeigen wir Ihnen einige Bilder dieses wunderschönen Waldes!