Den Glauben feiern

Gesänge, die unsere Liturgie prägen, auf unserer neuen CD

Das alte und das neue Lied

Im Jahr 2015 hat unsere Schwesterngemeinschaft eine neue CD erarbeitet. Sie vermittelt einen Eindruck von den Gesängen, die unsere Liturgie prägen. Die Spannbreite umfasst neue und alte Musik. Den grössten Teil bilden neue, von Äbtissin Monika für die Schwesterngemeinschaft komponierte Gesänge. Ein kleinerer Teil gehört dem Gregorianischen Choral.

Hineinhören!

Wir Wurmsbacher Schwestern freuen uns sehr, Ihnen neue und alte Gesänge unserer Liturgie vorzustellen.
Hier einige Hörproben für Sie:
Eröffnungsgesang "Lasst uns feiern den Herrn, unsern Gott"
Psalm 98 "Singet dem Herrn ein neues Lied"
"Mitten in Hunger und Tod feiern wir, was verheissen ist"
Psalm 136 "Halleluja, danket dem Herrn, denn er ist gütig"  

Bestellung

Die CD kostet Fr. 27.50, per Post Fr. 30.00 (inkl. Porto und Verpackung. Sie erhalten sie per Post (hier bestellen) oder in unserem Klosterladen Boutique Bernard. Freuen Sie sich mit uns!

Einblicke ins Booklet (grosse Dateien!)
Vorwort von Äbtissin Monika Thumm
Die Wurmsbacher-Gemeinschaft und der Ort Wurmsbach
Das Magnificat im 9. Ton von Samuel Scheidt und ein Glasfenster mit Bernhard von Clairvaux in unserem Kreuzgang (von Edy Renggli)

Das CD-Plakat

Link zum Artikel in der Zürichsee-Zeitung Obersee am 23.04.2016

Interessante Links von Radio SRF 2 Kultur:
Link zur Sendung vom 27.11.2016: Jauchzet, frohlocket ...! Norbert Bischofberger interviewt Äbtissin Monika Thumm
Link zur Sendung vom 26.11.2016: Religion und Musik im Kloster Mariazell Wurmsbach
Link zu "Geschenktipps von den Sternstunden für Sternstunden - CD mit Gesängen aus dem Kloster Mariazell Wurmsbach